ÖRC - Ausbildungsstätte Graz

Karin Pöltl

 

 

Als ich vor 18 Jahren meinen ersten Hund, einen Cocker Spaniel bekam, war schnell klar, dass wir mehr als "nur" spazieren gehen mussten. So starteten wir gemeinsam unsere Hundesportlaufbahn, die uns mit viel Geduld und Ideenreichtum bis in die obersten Klassen brachte.
Parallel dazu wollte ich gerne mein Wissen weitergeben und machte die Ausbildung zur ÖKV-Trainerin. Meine zweite Hündin Mascha zeigte mir, wo die Begabung eines Labradors aus einer Arbeitslinie lag. So kaufte ich mir eine Dummytasche und wir versuchten über Trainings und Seminare das Ganze in geordnete Bahnen zu lenken. Zahlreiche Starts bei Workingtests im In- und Ausland folgten. Bis heute ist das Training in der Natur mit Hunden und ihren Besitzern eine wundervolle Herausforderung für mich.

Dank meiner Eltern, für die Hunde ein wichtiger Bestandteil ihres Lebens waren und sind, begleiten diese mich seit frühester Kindheit. Ich wuchs mit Cocker Spaniel Jasso und Boxer Dani auf und übernahm bereits früh Verantwortung für unsere Vierbeiner.
Schon immer betrachtete ich Hunde als meine besten Freunde und wollte am liebsten rund um die Uhr mit ihnen zusammen sein - das hat sich auch bis heute nicht geändert. Vor neun Jahren kamen dann unsere ersten Labradore ins Haus und mit ihnen auch schnell unser Zuchtgedanke. Durch diese anpassungsfähige und vielseitige Rasse entstand bei uns bald der Wunsch die wunderbaren Anlagen des Labradors zu fördern.

Das vielseitige Arbeiten mit dem Labrador machte mir schon immer großen Spaß. Zuerst absolvierte ich diverse BGH-Prüfungen, doch bald wurde mir klar, dass diese für einen Labrador keine Herausforderung darstellen. Die Therapiehundeausbildungen und das ÖRC - Training folgten. So war die Ausbildung zum ÖKV/ÖRC Trainer natürlich naheliegend. Die Arbeit mit Mensch und Hund ist für mich Teil der Lebensqualität.